Cafe Ratz

Rückblick

PROJEKTE AUS DER JÜNGSTEN VERGANGENHEIT:

Käpt´n Mobibart und der Schatz der einsamen Insel 2019


„Piraten ahoi!“, hieß es in der ersten Osterferienwoche bei den Mobifanten. Der große Pirat Käpt´n Mobibart segelte von vier Stuttgarter Spielplätzen aus los zur sagenumwobenen, einsamen Insel. Unglaublich, aber über 900 Kinder schlossen sich seiner Piraten-Crew an und begaben sich auf Schatzsuche!
 Um ein echter Pirat zu werden, musste man sich erstmal ausstatten und in allerlei Fertigkeiten üben.  Die Kinder könnten sich Piraten-Säbel, Kopftücher und Fernrohre  machen, sich wilde Bärte und Augenklappen schminken oder lernen die Piraten-Hymne zu schmettern.
Dann endlich kam das Ziel in Sicht: die einsame Insel mit dem Schatz! Doch als Käpt´n Mobibart an die Insel heransegeln wollte, geschah das  Unglück und plötzlich war ein riesiges Loch im Schiff! Jetzt galt es zuerst das Schiff zu retten und bei kniffligen Spielen Holz zu sammeln. Die Piraten mussten ihre Fähigkeiten beim Schatzkarten Lesen unter Beweis stellen, den Weg durch den Treibsand finden,  über ein Hai-Becken balancieren oder schwierige Seemannsknoten lösen.
Am Ende war das Schiff repariert und der Schatz konnte endlich gefunden werden! Beim Zurücksegeln wurde nochmal laut die Piraten-Hymne gesungen und dann erhielt jeder Pirat seinen Teil vom Schatz!

                                              

                                       

                                                    

BEE HAPPY – Natur- und Umweltwoche in Untertürkheim und Bad Cannstatt 2019

Vom 09.04.19 bis zum 12.04.19 ging es eine Woche lang um die Themen Nachhaltigkeit und Naturschutz. Entstanden ist die Mottowoche durch eine Idee des Schülerparlaments der Grundschule Luginsland, welches sich mehr Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz wünschte. Die Natur- und Umweltwoche fand im Rahmen des stjg- Jahresmottos: „Es geht doch! - Kinder und Jugendliche bestimmen mit“ statt. Projektpartner waren das Spielmobil Neckar und Bad Cannstatt, der Kindertreff Untertürkheim und der Kinderbereich des CAFE RATZ, sowie die Schulsozialarbeit der Luginslandschule und des Wirtemberggymnasiums.
Insgesamt ca. 200 Kinder nahmen an der Aktion teil, bauten ihr eigenen Insektenhotels aus Recyclingmaterialien, ließen sich zum Umweltdetektiv ausbilden oder stellten Samenbomben her.

   

   

Burg Mobistein - Eine Reise ins Mittelalter 2019

Die fünf Spielmobile Mobifant reisten bei ihrer diesjährigen Großspielaktion in den Faschingsferien drei Tage lang zurück ins Mittelalter. Von 06. – 08. März besuchten über 300 Kinder die sagenumwobene Burg Mobistein, die Station im Bürgersaal Botnang, im Bürgerhaus Münster und im Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof machte.

 Auf der altehrwürdigen Burg Mobistein lebten Königin Mobifazia und ihre Untertanen. Die Kinder könnten den Stallburschen, die Gerber und Schmiede, den Hofnarren oder die Köchin kennenlernen und durften bei den Burgbewohnern in die Lehre gehen. So stellten die Kinder ihr eigenes Wappen, Lederbeutel für Schätze, ein eigens Würfelspiel oder ein Steckenpferd her.

Doch dann benötigte Königin Mobifazia die Hilfe der neuen Burgbewohner. Ein fieser Burggeist – Erika Schreckenstein – trieb nämlich seit einiger Zeit sein Unwesen auf Burg Mobistein und ärgerte die arme Königin. Das Einzige, das Erika Schreckenstein fürchtete, war die Farbe Rot! Jetzt galt es in verschiedenen kniffligen Spielen genug rote Gegenstände zu sammeln. Die Kinder mussten den Burggraben durchqueren, närrische Rätel lösen, in den dunklen Brunnen kriechen oder dem vergesslichen Koch dabei helfen, die Suppe für die Königin zu kochen.

Am Ende war die königliche Truhe voll roter Gegenstände, Erika Schreckenstein nahm Reißaus und alle großen und kleinen Burgbewohner stimmten feierlich die Hymne von Burg Mobistein an.

               

                                                

Mobinaut-Eine Reise ins All 2018

Die Rakete der Mobinaut-Crew startete im Oktober von vier Stuttgarter Spielplätzen aus ihre Reise ins Weltall. Über 500 Kinder waren dabei als das Raumschiff auf einem unbekannten Planeten landete.
Für eine Reise ins Weltall brauchten die Kinder so einiges an Hilfsmitteln. Mit Funkkoffern als Kommunikationsinstrument, galaktischer Bemalung, Astronautenhelmen, dem eigenen Raketen-Modell und genügend Wissen über Planeten statten sich die Kinder aus, um Mobinaut als Crew zu unterstützen.
Als die Rakete dann mit viel schütteln und rütteln gelandet war, stellten sie schnell fest, dass schwierige Aufgaben warteten. Die Zeit verging auf dem Planeten nämlich viel schneller, als auf der Erde! Glücklicherweise konnten die Kinder bei kniffligen Spielen Zeitbonus gewinnen und kamen so unversehrt und ohne zu altern wieder zurück zur Erde.

    hOMPAGE AUF    KOMPRIMIERT

                                                     bild          

 Wasser Marsch 2018

Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann geht auf zu WASSER MARSCH! Über 500 Kinder waren dabei, als die Spielmobile MOBIFANT auch dieses Jahr wieder mit der Wasser-Großspielaktion auf vier Spielplätzen in Stuttgart unterwegs waren. Mit Badehose, Handtuch und Sonnencreme im Gepäck waren die Kinder bestens ausgerüstet für Wasserschlachten in den mobilen Pools, den Weitrutschwettbewerb auf der Wasserrutsche oder für die Bällchen-Waschanlage an der Wasserbaustelle. Wer sich von der ganzen Action erholen wollte, kam auf einen Fruchtbecher bei der Hula-Mobi-Strandbar vorbei, baute sich ein Korkenboot, malte mit Wassermalfarben an der Staffelei oder knüpfte sich ein Freundschaftsarmbändchen. Zum Abschluss gab es dann noch den Mobifant-Gute-Laune-Tanz und dann war es auch schon wieder vorbei! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr

        

         

Weltspieltag 2018

„Lasst uns draußen spielen!“ war das Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Weltspieltag am 28. Mai 2018. Das machen wir ja eigentlich immer, aber am Weltspieltag natürlich besonders gerne! Für vier Stunden verwandelten alle Spielmobile MOBIFANT zusammen mit dem Jugendamt der Stadt Stuttgart den Erwin-Schöttle-Platz in einen großen Spielplatz. Action gab es beim Cricket und beim Hindernis-Parcours. Wer es eher ruhig angehen wollte, war beim Mandala aus Naturmaterialien und beim Barfußpfad dabei. Und alle Kreativen konnten sich ihr eigenes Indiaca oder ein Spielsäckchen basteln.

Entwickelt, geplant und organisiert wurde das Spielfest zum Weltspieltag in diesem Jahr von den Anerkennungspraktikantinnen und –praktikanten der Spielmobile MOBIFANT! Vielen Dank für die schöne Aktion!

 

      

                                                                             

MOBIFANTIX und seine Gallier 2018

In den Osterferien öffnete das Dorf von Mobifantix und seinen Gallier auf vier Spielplätzen in Stuttgart seine Tore. Über 550 Kinder retteten an den vier Tagen zusammen mit dem großen Häuptling Mobifantix das Dorf vor den Römern!

Zuerst mussten sich die Neuankömmlinge in richtige Gallier verwandeln. In der Hutmacherei haben sie sich ihren Helm maßgeschneidert, in Automatix Schmiede ihr Holzschwert zurechtgesägt oder in Falbalas Boutique den schicksten Gallier-Gürtel kreiert. Wer noch Zeit hatte, half mit beim gemeinsamen Zaun-Bau oder unterstützte die Mini-Gallier beim Wiederaufbau ihres Dorfes.

Dann war es soweit!
Die Römer standen vor den Toren Stuttgarts! Doch der tollpatschige Druide stürzte mit dem vollen Kessel in der Hand und der ganze Stärkungs-Zaubertrank versickerte in der Erde!
Was für ein Unglück!
Jetzt galt es schnell die richtigen Zutaten zu sammeln. Die neuen Gallier mussten sich bei kniffligen Aufgaben, wie der Wildschwein-Jagd, dem Barden-Quiz oder in Logix` Rätselstube, beweisen. Als Dank gab es die dringend benötigten Zutaten!

Dann war es geschafft!
Der Zaubertrank war fertig! Doch die Römer waren gar nicht mehr da. Die hatten sich vor Angst aus dem Staub gemacht und eine Schatzkiste gefüllt mit Perlen für alle Kinder zurückgelassen!
„Wir klatschen in die Hände und jeder macht mit! Alle singen laut, den Gallier-Hit!!“

                                                      

   

Die zauberhafte Welt des Mobikus 2018

In den Faschingsferien wurde es magisch bei MOBIFANT. Denn die Zauberschule des großen Zauberers Mobikus öffnete an drei Tagen ihre Pforten. Über 400 Kinder verwandelten sich in Zauberer mit selbst gestalteten Zauberumhängen und Zauberstäben. Dazu lernten sie Zaubertricks, mischten Zaubertränke oder spielten das sagenumwobenen Zaubererspiel. Voller Energie durch das magische Zauber-Lied wartete dann eine schwierige Aufgabe auf die Zauber-Neulinge. Der böse Zauberer Rasputin drohte damit das magische Portal in die Zauberer-Welt verschwinden zu lassen, nur ein Zaubertrank und schwierige Zaubersprüche könnten ihn aufhalten. Dem mürrischen Troll musste Gold abgeluchst werden, beim Ritt auf dem Besen wurden goldene Schlangeneier geholt und aus dem Teich mussten Fischaugen geangelt werden. Dann war der Trank fertig gebraut! Alle Kinder sagten gemeinsam die schwierigen Zaubersprüche auf und mit dieser magischen Energie konnte dem bösen Zauberer Rasputin das Handwerk gelegt werden!

                              

            

Feuer und Flamme – Die MOBIFANT-Lagerfeueraktion 2018

Was hat MOBIFANT eigentlich im Winter gemacht? Wir haben es uns warm gemacht und sind mit unserer Feuerschale von Spielplatz zu Spielplatz gereist! In den kalten Monaten entzündeten wir zusammen mit den Kindern ein Lagerfeuer, saßen gemeinsam um das Feuer, sangen Lieder und kochten über offenem Feuer Punsch. Als das Feuer runtergebrannt war, konnte sich dann jeder über der Glut sein Stockbrot grillen. Der Abschluss der Lagerfeuer-Aktion fand im KinderRatz statt mit einer ganz besonderen Aktion. Die Kinder der Luginslandschule haben viel Gemüse geschnippelt, im Topf mit Wasser wurde alles über dem Feuer gekocht und raus kam eine leckere Gemüsesuppe, die natürlich sofort verkostet wurde!

        

                                    

 

Hipp, hipp hurra! Der Herbst ist da! 2017

Bei der Großspielaktion im Oktober dreht sich alles um den Herbst! Die Kinder konnten Drachen basteln, Bilder aus Nägeln gestaltet und ihre Fertigkeiten beim Schnitzen unter Beweis stellen. Außerdem gab es ein herbstliches Lagerfeuer, an dem man sich wärmen konnte, Lieder singen oder Punsch trinken. Und wem das zu wenig Action war, der probierte sein Glück beim Bingo-Suchspiel.

    

    

Wasser Marsch 2017

Im August hieß es wieder: „WASSER MARSCH!“ Die Spielmobile verwandelten vier Spielplätze für jeweils einen Tag in ein Wasser-Paradies. Über 500 Kinder waren an den vier Tagen mit dabei. Bei 30 Grad gab es wilde Wasserschlachten im mobilen Pool und erfrischende Getränke an der Hula-Mobi-Strandbar. Wem das noch zu wenig Aktion war, der stürzte sich die Riesen-Wasserrutsche herunter oder nahm beim Weit-Rutsch-Wettbewerb teil. An der Wasserbaustelle waren alle Tüftler gefragt, um ein weitverzweigtes Netz aus Wasserleitungen zu bauen. Außerdem wurden Postkarten gestaltet und Korkboote hergestellt.

                 

              

 

Weltspieltag 2017

Spiel! Platz ist überall! So lautete das Motto des diesjährigen Weltspieltags am 28. Mai 2017. Gemäß diesem Motto verwandelten die MOBIFANTEN zusammen mit dem Jugendamt den Marienplatz im Stuttgarter Süden in einen riesigen Spielplatz. Mit einem Meer aus Bauklötzen und Riesendominosteinen wurde vier Stunden lang gebaut. Liegeräder, Dreiräder, Racer und BobbyCars! Die ganze MOBIFANT-Fahrzeugflotte war mit dabei und für den Schwung sorgte unsere Rollenrutsche. Außerdem drehte sich alles um das Thema „Kreide“! Die Kinder konnten Riesen-Kreidebilder malen und ihre eigenen Kreide für zuhause herstellen.

                

    

                                    
                                                                                                                                   

                                    

GUT DRAUF! - Aktion auf dem Karl-Benz-Platz  2017

Am 12. Mai 2017 drehte ich auf dem Karl-Benz-Platz in Untertürkheim alles um die Themen Bewegung und Ernährung. Das Spielmobil MOBIFANT veranstaltete zusammen mit dem Kinder- und Jugendhaus CAFE RATZ einen Tag mit verschiedenen Aktionen auf dem Bahnhofsvorplatz. Mit dabei war die Snackbar, an der fleißig Obst- und Gemüse-Sticks geschnippelt wurden. Außerdem konnten die Kinder beim Racer-Parcours um die Wette fahren, bei verschiedenen Action-Spielen gegeneinander antreten oder über die Bewegungsbaustelle balancieren.

                    

    

 Zeitreise ins Land der Indianer 2017

Der Stamm der Mobikaner schlug in den Osterferien an vier Spielplätzen in Stuttgart sein Lager auf. Über 800 Kinder reisten mit ins Land der Indianer und absolvierten die schwierige Aufnahmeprüfung des Häuptlings „Flinker Elefant“.

Zuerst konnten sich die Kinder ausstatten mit allen wichtigen Dingen, die ein Mobikaner so braucht: Stammesbemalung, Kopfschmuck, Indianernamen, Marterpfahl, Indianerbeil und Regenmacher!
Danach wurden die kleinen Mobikaner geprüft. Neben Ponyreiten, Spurenlegen und Pfeile werfen, muss ein Mobikaner natürlich einiges im Köpfchen haben. Deshalb gab es schwierige Prüfungen und kniffelige Rätsel!

Am Ende haben sich alle Kinder als würdig erwiesen und sind mit der Feder der Weisheit beim    Stamm der Mobikaner aufgenommen worden!

               

        

                                                            

                                                             

 

 

 

 He, Ho, die Räuber waren da! 2017

In den Faschingsferien war es wieder soweit. Die vier Spielmobile MOBIFANT luden ein zur Großspielaktion. Von 01.03. bis 03.03.17 verwandelten sie drei Stuttgarter Hallen in Räuberhöhlen.

Zu Beginn trafen sich alle kleinen Räuber mit dem gefürchteten Räuber Mobiplotz. Doch um mit ihm auf großen Raubzug zu gehen, mussten sie erst zu waschechten Räubern werden. Und wo geht das besser als in der MOBIFANT-Räuberschule?

Zuerst konnten die Kinder sich einen wilden Räuberbart und einen Dolch basteln. Dann wurden beim Hindernislauf Schnelligkeit und Geschicklichkeit geschult und beim Armbrustschießen das Zielen geübt. Außerdem bauten die Räuberschüler ihr eigenes Räuberlager.

Dann war es endlich soweit! Alle hatten erfolgreich die Räuberschule absolviert. Die Räuberbande kam zusammen und sang ihr Räuberlied, als plötzlich der Räuberchef Mobiplotz vom Raubzug mit einer großen Truhe zurückkam. Leider hat er in der Hektik seinen Schlüssel verloren. Gut, dass die kleinen Räuber dabei helfen konnten! Dafür gab es dann auch einen Teil des Schatzes.

  

Das große Basteln - Selbermachen kinderleicht

Die große Spielmobil-Aktion mit vier Mobifanten im Oktober stand ganz unter dem Zeichen „Das große Basteln –Selber machen kinderleicht“. Über 400 Kinder haben an drei Tagen munter drauf los gebastelt. Besucht wurden dieses Mal der Spielplatz „Hofäcker“ in S-Zuffenhausen, der Lukasplatz in S-Ost und der Spielplatz in der „Bildäckerstraße“ in S-Heumaden.

So hatten die Kinder die Gelegenheit aus einfachsten Materialien Geldbeutel zu basteln oder aber an der Werkbank Skulpturen aus Holz anzufertigen. Ein paar Meter weiter konnten „Halloween-Monster“ und Gesichtsmasken in verschiedensten Varianten gestaltet werden. Und auch beim Bälle Filzen konnten Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Ein großer Fahrzeugparcours bot den Kindern zusätzlich die Möglichkeit sich mit voller Leidenschaft und Energie auszutoben. Falls das noch nicht reichte konnten die Kinder beim Abschlussspiel Vollgas geben.

                                              Homepage5                                                    

        Homepage 4         Homepage1


Weltkindertag 2016

Untertürkheim engagiert sich gegen Kinderarbeit! So lautete das Motto des diesjährigen Weltkindertages in Untertürkheim. Über 100 Kinder kamen am 30. September 2016 auf dem Spielplatz in der Lotharstraße zusammen, um spielerisch Geld zu „erarbeiten“.

Die fünf Spielstationen symbolisierten in diesem Jahr Arbeiten, die Kinder in anderen Ländern tatsächlich verrichten müssen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Dort bekamen sie Informationen, konnten sich austauschen und an jeder Station 20 Cent Spielgeld erwirtschaften. Die Kinder probierten sich als Erntehelfer aus, sortierten Hülsenfrüchte oder setzten in der Fabrik nach einer Bauanleitung Schrauben zusammen. Sie verdienten sich das Spielgeld durch Schuhe putzen, Kordeln drehen oder dadurch, dass sie schwere Eimer mit Sand trugen.

Hatten die Kinder fünfmal 20 Cent verdient, wurden diese an der Tauschstation in einen „echten“ Euro eingetauscht, die dann dem Tibetan Children`s Village (TVC) gespendet wurden. Dieses Kinderdorf in Dharamsala (Indien) kümmert sich seit Jahrzehnten um geflüchtete tibetische Kinder.

Mit Begeisterung machten sich alle Kinder daran, möglichst viele Euros für das Kinderdorf zu sammeln, und durchliefen die Stationen zum Teil gleich mehrmals. So kamen im Laufe des Nachmittags 125 Euro zusammen. Die BW- Bank Untertürkheim unterstützte auch in diesem Jahr die Wechselstation und wandelte das Spielgeld für das Kinderdorf in echte Euros um.

Neben den Spielstationen konnten die Kinder sich außerdem einen Geldbeutel aus Tetrapack basteln oder sich am Fair-Trade-Stand mit Leckereien versorgen.

Organisiert wurde der Weltkindertag 2016 vom Spielmobil MOBIFANT in Kooperation mit dem Kinderbereich des Kinder – und Jugendhauses CAFE RATZ, dem Kindertreff, der Stadtteilbibliothek Untertürkheim, dem Familienzentrum Mäulentreff, der BW- Bank Untertürkheim, der Ganztagesbetreuung der Wilhelmsschule (AWO), der Kindertageseinrichtung „Weinbergschnecken“, sowie der Luginslandschule und der Auschule und einigen anderen.

Vielen Dank an alle Helfer, Eltern und vor allem an alle Kinder, die sich an diesem Tag so engagiert für Kinderrechte eingesetzt haben!

       homepage1      homepage2               

homepage3

 

Wasser Marsch 2016!

Splish Splash... Die 4 Mobifanten waren wieder einmal zu viert auf verschiedenen Plätzen in Stuttgart unterwegs. Mit dabei hatten sie alles zum Thema Wasser und Wasserspiele.
Von Rutsche über Pool wurde alles aufgefahren was die Spielmobile für die heiße Sommerzeit zu bieten haben. Zum Erfrischen gab es für die Kinder wieder die altbewährte "Hula Mobi Strandbar". Hier konnten leckere Saft-Cocktails genossen und kreiert werden.
Es war ein riesen Spaß bei dem jeder Mal nass wurde.

         

Die Mobifanten werden 40!

Unter dem Motto "Wir spielen seit 40 Jahren", haben die vier Spielmobile der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft vergangene Woche ihren runden Geburtstag drei Tage lang auf verschiedenen Stuttgarter Plätzen gefeiert. Natürlich, in alter Spielmobil-Manier, in Form einer Großespielaktion für Kinder.

Begonnen hat das Spektakel auf dem Spielplatz "Neckarine" in Bad Cannstatt. Hier wurde in Kullerkreiseln gekreiselt, Kometenbänder geschwungen, Wimpelketten bemalt, mit Fahrzeugen herumgedüst und natürlich Rollenrutsche gerutscht.
Der zweite Geburtstags-Tag wurde auf dem Mozartplatz in Stuttgart-Mitte gefeiert, auch hier haben alle vier Mobifanten-Teams gemeinsam mit vielen Kindern, einen tollen Tag voller Spaß, Spiel und Action verbracht.

Der Höhepunkt der mobifantastischen Geburtstagsreihe fand am 19.05.2016 auf dem Marienplatz in Stuttgart-Süd statt. Hier wurden interessante Reden gehalten, wundervolle Geschenke überreicht, Überraschungen zelebriert und natürlich gab es eine wahnsinns Mobifanten-Geburtstagstorte. Kurz gesagt: Wir einen einen super tollen Tag.

Hier gilt unser Dank nochmal all den Kollegen, Mitwirkenden und natürlich ganz besonders den Kindern, ohne die das Ganze gar nicht hätte stattfinden können. Wir behalten die Tage mit all ihren Besonderheiten, Überraschungen und Geschenken als wundervoll in Erinnerung und freuen uns auf viele weitere Jahre voller Spiel und Spaß.

13268482 473802802809594 1693786642727419735 o

Mozartplatz29      Marienplatz36

Marienplatz105

Hey Ho die Wikinger kommen!

Unter diesem Motto stand die Großspielaktion aller stuttgarter "Mobifanten" vom 29.03. bis zum 01.04.2016 an verschiedenen Plätzen in Stuttgart.
Die Kinder konnten mit uns in die wilde Seefahrer-Welt der Wikinger eintauchen, sich mit Schilden, Helmen, Äxten und Drachenflöten ausstatten, um sich schließlich mit Spaß und Spiel einen Platz auf dem Wikinger-Schiff erkämpfen zu können.
Es waren tolle Tage, mit eine Menge kleiner bunter Wikinger!

              

                                    

1001 Nacht

In den Faschingsferien hieß es mal wieder „Hip-Hip-Hurra“ und alle vier Spielmobile der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft führten gemeinsam eine Großpielaktion durch. Dieses Mal zum zauberhaften Thema „1001 Nacht“. Die Besucher unserer Aktion konnten an drei verschiedenen Terminen die Welt des großen Mobibalas erforschen:
Am 10.02.2016 in den Räumlichkeiten des Jugendhaus Fasanenhof
Am 11.02.2016 in den Räumlichkeiten des Jugendhaus Botnang
Am 12.02.2016 im Bürgersaal im Kultur- und Sportzentrum Münster

Kinder konnten in die zauberhafte Welt der Kamele, Schlangen, fliegender Teppiche, orientalischer Düfte und listiger Fatamorganas eintauchen und nebenbei dem großen Mobibala dabei helfen, seinen Schatz zu finden. Sie begaben sich auf eine Entdeckungsreise durch den Orient.
Wie immer passierte das Ganze natürlich mit einer riesigen Portion Spiel und Spaß und Action. Wir haben gemeinsam mit vielen, vielen Kindern gebastelt, gehämmert und gespielt.
Wir hatten tolle Tage und möchten uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Jugendhauses Fasanenhof, den Mitarbeitern des Kindertreffs Münster und dem Mitarbeitern des Kindertreffs Botnang, die uns sehr geholfen haben, bedanken.
Wir hatten eine wunderbare Zeit und hatten jede Menge Spaß an der Aktion!

Münster 9    Botnang 3
   
Botnang 63      Fasanenhofstr 4

Drachenfest

Im Herbst ist es sehr windig, die Blätter fallen vom Baum und die kalte Jahreszeit kündigt sich langsam an. Das bedeutet: Es ist Drachenzeit! Deshalb haben sich die Mobifanten der Region Neckar und Bad Cannstatt, zusammen mit dem Kindertreff Untertürkheim und dem Kinderbereich des Café Ratz, vorgenommen ein Drachenfest zu feiern.
Dazu fuhren die Spielmobile zunächst an verschiedene Spielplätze mit allerlei tollen herbstlichen Drachenbau-Ideen. So entstanden eine Menge toller Drachen welche anschließend, sozusagen im Finale beim Drachenfest am 24.10.2015, gewürdigt werden sollten.
Das Drachenfest fand in der Egliseher-Heide auf dem Rotenberg statt. Hier wurde die große Wiese in eine geschäftige Last-Minute-Drachenwerkstatt mit Spiel und Spaß verwandelt und schließlich wurden all die vielen mitgebrachten und gerade gebastelten Drachen, musikalisch untermalt, in die Luft gelassen.
Das war wirklich ein tolles Bild! Die Drachen flatterten bunt und wild am Himmel herum, die Stimmung war super. Die Unterstützung in unserer Drachenwerkstatt und auch beim Fest war super, ohne diese hätten wir das bestimmt nicht geschafft. Es war wirklich eine tolle Zeit und wir würden dieses Fest nächstes Jahr sehr gerne noch einmal feiern!

Drachenfest1   

 

                

 

Weltkindertag 2015                          

Viele Menschen, auch Kinder, befinden sich derzeit auf der Flucht aus ihren Herkunftsländern. Viele von ihnen haben Deutschland als Ziel ihrer oft langen und traumatischen Flucht. Doch warum flüchten sie? Und wie begegnen wir all diesen neuen Kindern in unserem Land?

Der Weltkindertag, am 25.09.2015 von 14:30 bis 17:30 auf dem Spielplatz „Alter Friedhof“ in Untertürkheim, stand unter dem Motto „Kinder Willkommen“.
Weit mehr als 100 Kinder erfuhren spielerisch die Fluchtursachen und spielten landestypische Kinderspiele der jeweiligen Flüchtlingsländer. Auf dem Festgelände konnten insgesamt fünf Länderstationen, darunter Syrien, Afghanistan, Irak, Bosnien Herzegowina und Sudan mit Nachbarland Eritrea, besucht und bespielt werden.
Beim Absolvieren der Spiele hatten die Kinder die Möglichkeit sich Holzscheibchen als symbolische 20 Cent zu verdienen. Später konnten diese, hatten sie fünf Scheibchen beisammen, an dem Stand der BW Bank Untertürkheim in einen Euro gewechselt werden. Dieser symbolische Euro wurde dann von der BW Bank Untertürkheim in „echtes“ Geld gewechselt und an ein Projekt in Nepal, realisiert durch „Viva con Agua“, gespendet. Mit dem Geld möchte die Organisation sanitäre Anlagen bauen und Hygiene-Schulungen in Nepal anbieten. Die Kinder erhielten als Dank und Anerkennung für ihre Leistung eine Spendenurkunde für je einen Euro den sie erarbeitet und gespendet haben. Insgesamt wurden letztendlich 150 Euro von der BW Bank an „Viva con Agua“ gespendet.
Mit Begeisterung erspielten die Kinder sich ihre Euros, denn sie wollten möglichst viel Geld für die Kinder in Nepal verdienen.
Neben den Spiel- und Wechselstationen gab es außerdem die Möglichkeit sich einen Trinkbecher zu basteln. Mit diesem konnte man an der Trinkwasserstation von „Viva con Agua“ den Durst stillen. Außerdem konnten sich die Kinder Geldbeutel für die erspielten Holzscheiben basteln und natürlich gab es auch genug Freispielmöglichkeiten, z.B. mit Tischspielen aus dem Spielmobil.
Es war ein sehr schöner Nachmittag, mit jeder Menge Spaß, Spiel, Action und vor allem natürlich vielen glücklichen, stolzen und fleißigen Kindern.

Vielen Dank für die Unterstützung der Wilhelmsschule, der Bücherei Untertürkheim, dem Kindertreff, dem Kinderbereich vom Café Ratz, „ Viva con Agua“, der BW Bank und natürlich allen Helfern, Eltern und am Wichtigsten: Allen Kindern die den Tag zu einem ganz besonderen gemacht haben.

Wir freuen uns schon auf den Weltkindertag 2016!

        

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.